Wissenschaftliche Begleitung

In dem Projekt FINKA wird wissenschaftlich untersucht, wie sich die geänderte Bewirtschaftungsweise auf die Ackerbegleitpflanzen und damit auch auf die Insektenvielfalt auswirkt. Die Georg-August Universität Göttingen und das Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig führen dazu den nächsten Jahren gezielt Untersuchungen durch.

Nisthilfen

16.08.2021 ǀ Die Nisthilfen werden jetzt von den FINKA-Flächen abgenommen und an das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK) geschickt. Dr. Svenja Bänsch wird dann untersuchen, ob die Bienen Pollen von Pflanzen, Ackerbeikräutern oder der Segetalflora genutzt haben, die auf den FINKA Flächen zu finden sind, oder andere Pflanzenarten in der Umgebung bevorzugt haben. Im Labor wird die DNA aus den Pollen extrahiert und sequenziert. Ein Vergleich mit einer Pflanzendatenbank gibt dann Aufschluss über die besuchten Pflanzenarten. Vielen Dank an Christine Heins für das Foto.


Dr. Stefan Meyer und Johannes Quente

04.08.2021 ǀ Dr. Stefan Meyer und Johannes Quente von der Georg-August-Universität Göttingen waren Mitte Juni auf den FINKA-Flächen unterwegs, um das Vorkommen von Ackerwildkräutern zu untersuchen. Bestimmt wurden die unterschiedlichen Arten von Ackerwildkräutern und deren Häufigkeit. Im Video erklären sie, wie sie das machen.


Dr. Svenja Bänsch

30.07.2021 ǀ Im Projekt FINKA führt das Alexander König Museum (ZFMK) aus Bonn die ökologische Evaluation auf den Maßnahmenflächen durch. Mit verschiedenen Fallen werden Diversität und Verhalten von Insekten untersucht. Dr. Svenja Bänsch erklärt im Video wie das genau funktioniert.


Niesthilfe Maßnahmenflaeche Moenter in Wintergerste

Nisthilfen

25.06.2021 ǀ Auf den FINKA-Fächen wurden Nisthilfen aufgestellt. Nisthilfen sind dafür da, das Verhalten der Bienen zu untersuchen. Der Pollen aus den Nisthilfen wird identifiziert und gibt Aufschluss darauf, welche Pflanzen von den Bienen angeflogen worden sind. Man kann also nachvollziehen, ob die Bienen die Blüten anfliegen, die im Feld zu finden sind oder andere Ressourcen nutzen.


Menü