Fakten dank Finka

08.07.2021 ǀ Rotenburger Kreiszeitung ǀ
Ahausen. Lässt sich die Biodiversität von Insekten durch den Verzicht auf chemisch-synthetische Insektizide und Herbizide fördern – und das nicht nur in der ökologischen, sondern auch in der konventionellen Landwirtschaft? Hans-Jürgen Harms sowie seine Söhne Michael und Christian wollen es wissen: Gemeinsam mit dem ökologischen Betrieb von Daniel Hencken aus Hellwege als Vergleichspartner nehmen die Ahauser Landwirte mit ihrem konventionell geführten Betrieb am Finka-Projekt (Förderung von Insekten im Ackerbau) teil. Mehr lesen …

Menü